Freiwilligendienste_Buehnenbild_.jpg
SelbstverständnisSelbstverständnis

Selbstverständnis

Wir als Entsendeorganisation planen, organisieren und führen Freiwilligenentsendungen im Rahmen des Internationalen Jugendfreiwilligendienstes (IJFD)  durch. Wir sind Ansprechpartnerin bei allen Fragen und Anliegen, die sich aus der Durchführung des IJFD ergeben. Bei Bedarf fungieren wir als Mediator bei Konflikten zwischen den Freiwilligen und allen an der Entsendung beteiligten Akteuren (Familie, Einsatzstelle, Vermieter, Versicherungen).


Wir entsenden seit 2002 jährlich Freiwillige nach Frankreich und Belgien. Unsere dortigen Einsatzstellen decken vier Tätigkeitsbereiche ab: integrative Wohngruppen (Archen), deutsch-französische Kindergärten und Schulen, Goethe-Institute, Altenpflegeeinrichtungen/Krankenhäuser. Unser Frankreichschwerpunkt erlaubt es, die interkulturellen Sensibilisierungsmaßnahmen im Zuge der Begleitseminare, die unsere hauptamtlichen Mitarbeiter/innen in regelmäßigen Abständen wechselweise in Deutschland und Frankreich umsetzen, konkret auf den frankophonen Raum zuzuschneiden.


Mit unserer Programmarbeit wollen wir junge Menschen für die Arbeit in sozialen, kulturellen und pflegerischen Berufen sensibilisieren und begeistern. Gleichsam bereichern die jungen Menschen mit ihrem Ideenreichtum und ihrer Kreativität uns als Organisation.


Der Freiwilligendienst in einer am Gemeinwohl orientierten Einrichtung im Ausland stellt eine besondere und eigene Form des bürgerschaftlichen Engagements dar, klar abgegrenzt von Erwerbstätigkeit und Ausbildung. Freiwillige haben so die Möglichkeit, soziale Verantwortung zu übernehmen sowie die eigenen Fähigkeiten und Kompetenzen einzubringen und zu erproben.


Der Internationale Jugendfreiwilligendienst ermöglicht es jungen Menschen, durch ihr Engagement im Ausland  interkulturelle, gesellschaftspolitische und persönliche Erfahrungen zu sammeln. Durch das Leben und Arbeiten in der anderen Kultur verbessern die Teilnehmer/innen des Programms ihre Fremdsprachenkenntnisse und orientieren sich durch die Praxiserfahrungen für ihre berufliche Zukunft.


Als Lern- und Bildungsdienst konzipiert, werden die Freiwilligen im Rahmen von Seminaren und dienstbegleitenden pädagogischen Veranstaltungen betreut. Unsere Bildungsangebote fördern ganz besonders die Fähigkeit zur Selbstbestimmung der Teilnehmer/innen. Gleichermaßen tragen informelle Lernprozesse dazu bei, ihre Persönlichkeit zu bereichern und weiterzubilden.