buehne.png
richtungzukunftrichtungzukunft

Sie befinden sich hier:

    Unser Mitmachprozess "richtungzukunft"

    Ansprechpartner

    Herr
    Tilmann Lahann

    Prozessbeauftragter

    richtungzukunft(at)lv-saarland.drk.de

    Wilhelm-Heinrich-Str. 9
    66117 Saarbrücken

    Es gibt viele Herausforderungen, denen sich unser DRK im Saarland in den nächsten Jahren stellen muss. Eine davon, nämlich die Corona-Pandemie, ist vielleicht die größte in der Geschichte unseres Verbandes. Durch Corona haben wir vieles über unser DRK gelernt, wir haben gesehen, was funktioniert und wo Sand im Getriebe ist. Vor allem aber haben wir jetzt Zahlen und Daten zu all den Bauchgefühlen und Annahmen, die wir eigentlich schon länger mit uns rumtragen. Was machen wir jetzt damit? Ganz klar: unser DRK besser – mit Ihrer Hilfe!

    "Wir als DRK-Familie wissen, was unser Verband braucht, wir kümmern uns und wir wollen ihn zukunftsfähig halten. Mit richtungzukunft können wir unsere Erfahrungen und Perspektiven direkt und unkompliziert einbringen und unser DRK gemeinsam besser machen“, weiß Michael Burkert, Präsident des DRK Landesverbands Saarland.

    So wollten wir letztes Jahr mit unserem Mitmachprozess richtungzukunft in die Strategiearbeit der nächsten fünf Jahre einsteigen. Im März und Mai 2020 wollten wir saarlandweit als Verband gemeinsam diskutieren, was gut läuft und wo es noch hakt. So wäre 2020 zu unserem Strategiejahr geworden – doch dann kam Corona und die Menschen in unserem Verband wurden plötzlich ganz anders gefordert: ehrenamtlich, beruflich und privat. Wir wussten, der Verband muss sich nun dieser Aufgabe mit ganzer Kraft stellen.

    Ein Jahr später befinden wir uns immer noch in einer weltweiten Pandemie, die unser Leben weiterhin stark beherrscht. Keine Übungen, keine Veranstaltungen, keine Treffen, dafür manch ein digitales Angebot und ein Wiedersehen auf Abstand bei einer Blutspende oder im Einsatz. Das DRK-Leben ist nicht mehr wie vorher. Doch gerade während unseres vielfältigen Engagements in der Corona-Pandemie wurde immer wieder deutlich an uns herangetragen, wo vor Ort direkte Verbesserungschancen gesehen werden. Die Arbeit am DRK muss weitergehen – für die Mitglieder und ihre Arbeit für die Menschen vor Ort.

    Ansprechpartnerin

    Frau
    Lisa Geimer-Klein 

    Prozessbeauftragte

    Tel: 0681 5004 232
    richtungzukunft(at)lv-saarland.drk.de

    Wilhelm-Heinrich-Str. 9
    66117 Saarbrücken

    Woran arbeiten wir?


    Aus dem bisherigen Prozess konnten wir fünf Fragen identifizieren, die für uns alle und unser DRK im Saarland am wichtigsten sind:


    1. Welche Leistungen soll unser DRK zukünftig vor Ort erbringen können?

    2. Wie können wir uns als Verband auf Katastrophen/Krisen vorbereiten?

    3. Wie finden wir neue DRK-Helfende?

    4. In welchen Bereichen sollen wir unsere Wohlfahrts- und Sozialarbeit weiterentwickeln?

    5. Wie wollen wir in Zukunft miteinander kommunizieren?



    richtungzukunft geht in die Workshopphase

    richtungzukunft startet in die zweite Runde: Bald beginnen die Workshops, auf denen wir uns Maßnahmen überlegen, wie wir unsere Ziele erreichen können!

    Es ist uns gelungen, thematisch die verschiedenen Ziele zu bearbeiten und auch zusammenzufassen, wo dies sinnvoll war. Nun können wir zusammen konzentriert die Maßnahmenplanung angehen. Zu diesen Workshops möchten wir herzlich einladen.

    Die Workshops finden jeweils um 18:30 Uhr digital über die Videokonferenzsoftware Zoom statt:

    Mittwoch, 28.7. Workshop Konzept für die Öffentlichkeitsarbeit
    Donnerstag, 29.7. Workshop Wohlfahrts- und Sozialarbeit (Konzept und Ansprache neuer Kräfte)
    Donnerstag, 05.8. Workshop Ehrenamtskoordination 
    Freitag, 06.8. Workshop Digitale Ausbildung
    Mittwoch, 18.8. Workshop Gemeinsames (=gemeinschaftsübergreifendes) Üben
    Montag, 23.8. Workshop Digitale Plattform
    Mittwoch, 25.8. Workshop RC-Spirit-Botschafter



    Wir bitten um Anmeldung zu den Terminen unter Nennung des jeweiligen Workshops per Mail an richtungzukunft(at)lv-saarland.drk.de oder unter 0681/5004-232 bis spätestens einen Tag vor dem jeweiligen Workshop. Gerne können Sie diese Einladung auch an Interessenten innerhalb der Rotkreuzfamilie weiterleiten. Sollten Sie Ideen haben, allerding an einem der Termine nicht erreichbar sein, können wir diese auch per Mail aufnehmen.

    Für Fragen und sonstige Anliegen sind wir natürlich jederzeit gerne erreichbar unter den obengenannten Kontaktdaten.

    Wir freuen uns auf Sie/euch und die Ideen der Rotkreuzfamilie in den Workshops!