rotkreuzkurs-eh-header-alt.jpg Foto: A. Zelck / DRK e.V.
Fortbildung für Lehrkräfte „Erste Hilfe“Fortbildung für Lehrkräfte „Erste Hilfe“

Fortbildung für Lehrkräfte „Erste Hilfe“

Ansprechpartner

Herr
Christian Scherer

Tel: 06894 99 88 6-12
SchererC@drk.saarland

Elversberger Str. 55
66386 St. Ingbert

In den Fortbildungslehrgängen für Lehrkräfte werden pädagogisch-methodische sowie medizinisch-fachliche Themen gemäß DGUV 304-001 Abschnitt 2.2 behandelt und vertieft. 

Eine Anmeldung zu den Veranstaltungsterminen erfolgt über die Ausbildungsbeauftragten der Kreisverbände.

Eine Online-Anmeldung ist nicht möglich.

 

Lehrberechtigung:

Die Qualitätssicherungsstelle der DGUV fordert zur Verlängerung der Lehrberechtigung mindestens 8 UE medizinisch-fachliche Fortbildung sowie weitere 8 UE pädagogisch-methodisch Fortbildung. 

Diese müssen innerhalb von drei Jahren abgeschlossen sein. Wird die Frist überschritten, ist eine 32 UE umfassende Fortbildung erforderlich. 

Die Möglichkeit der Überschreitung dieser Frist, welche pandemiebedingt seitens der QSEH eingeräumt wurde, ist beendet.

Die Gültigkeit ihrer Lehrberechtigung finden sie auf dem letzten Fortbildungszertifikat oder auf ihrer DRK-Server Akte in der Rubrik „Qualifikationen – Lehrberechtigungen“.

 

Fortbildungsinhalte:

Die Auswahl der Inhalte richtet sich an den jeweiligen Vorgaben der DGUV, Aktualisierungen von Leitlinien, Änderungen des Basispakets sowie dem Interesse der Teilnehmenden.

 

Medizinisch-fachlich:

  • Umsetzung aktuelle ERC-Leitlinie
  • Organspende (Pflichtthema EH ab 2023)
  • Sepsis (Pflichtthema EH ab 2023)
  • Praxistraining Umsetzung der Praxisanleitungen

 

Pädagogisch-methodisch:

  •  Methodentraining
  •  Medienworkshop

 

DRK-Lerncampus:

Seitens der QSEH können 8 UE der Fortbildungsveranstaltungen in einem Selbstlernformat absolviert werden. Die Anteile müssen mit den Präsenzveranstaltungen abgestimmt sein und bei der QSEH seitens der Landesschule als Curriculum vorgelegt werden.

In der Fortbildungsreihe 2023/2024 werden 4 UE der pädagogisch-methodischen Fortbildung in einem E-Learning Format zu erwerben sein und müssen vor dem Besuch der ergänzenden 4 UE-Präsenzfortbildung abgeschlossen sein.

Die Erfahrungen aus den Online-Präsenzveranstaltungen 2020/2021 sowie die zukünftige Nutzung des DRK-Lerncampus als Informations- und Austauschplattform für Lehrkräfte bekräftigen diese Umsetzung.

Nach der Anmeldung zu dieser Fortbildung erhalten die Lehrkräfte eine Anleitung zum DRK-Lerncampus, welche die Anmeldung auf dem System erläutert und einen Webcode zur Freischaltung der Lerninhalte sowie der Informationsplattform enthält. 

 

Zukünftige Lerninhalte aus dem Bereich Breitenausbildung, aber auch aus anderen Bereichen der DRK-Bildungslandschaft, können mit weiteren Webcodes freigeschaltet werden.