Demenz-Buehnenbild-2.jpg Foto: HDW/DRK
BetreuungsangeboteBetreuungsangebote

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Alltagshilfen
  3. Betreuungsangebote

Betreuung bei Demenz

Alexander Andrzejczak

Ansprechpartner

Herr
Alexander Andrzejczak

Tel: 0681 5004 248
Andrzejczaka@lv-saarland.drk.de

Wilhelm-Heinrich-Str. 9
66117 Saarbrücken

Derzeit leben in Deutschland etwa 1,6 Millionen Menschen mit Demenz, deren Anteil in Zukunft mit cirka 200.000 Neuerkrankungen pro Jahr stark ansteigen wird. Das Saarland ist unter allen alten Bundesländern von den demographischen Entwicklungen am stärksten betroffen und nimmt den für Deutschland typischen Trend in verschärfter Form bereits heute vorweg. Derzeit leben im Saarland, laut Landesdemenzplan, 21.000 Menschen, die von einer dementiellen Entwicklung, bspw. Morbus Alzheimer, betroffen sind.

Gruppenbetreuung- und Einzelangebote

Krankheitsbedingte Beeinträchtigungen können die Betroffenen im Verlauf einer dementiellen Erkrankung vor zunehmende, unüberwindbare Probleme stellen. Der überwiegende Teil der Pflege und Betreung wird zu Hause von nahen Angehörigen geleistet. Diese tragen unter anderem auch die Hauptlast der Pflege und Versorgung demenzkranker Menschen. Zu den körperlichen Belastungen gesellen sich verschiedene Faktoren, die das körperliche und seelische Wohlbefinden der Angehörigen zusätzlich belasten können. Das Projekt "Angehörige stärken - Unterstützung im Leben mit demenzkranken Menschen" im Bereich der DRK-Altenhilfe richtet sich an Menschen, welche an einer dementiellen Erkrankung leiden und an deren Angehörige. Diesen Menschen bietet der DRK-Landesverband Saarland in Kooperation mit den Landkreisen und den DRK-Kreisverbänden, an 16 Standorten im Saarland, in den "Café Vergissmeinnicht", stundenweise Betreuungs- und Beschäftigungsangebote in der Gruppenbetreuung an.

Im "Café Vergissmeinnicht" werden demenziell erkrankte Menschen von einer Pflegefachkraft und von geschulten ehrenamtlichen Demenzbegleitern betreut und beschäftigt. Im Regionalverband Saarbrücken bietet der DRK-Landesverband Saarland in Kooperation mit der Alzheimerhilfe Saarbrücken eine stundenweise Betreuung von Menschen mit Demenz durch geschulte ehrenamtlichen Demenzbegleiter/innen an. Diese betreuen im Rahmen von 2 bis 5 Stunden pro Woche, von Demenz betroffene Menschen in der Häuslichkeit. Darüber hinaus werden Kurse zur "Pflege und Betreuung demenzkranker Menschen" in Kooperation mit Pflegekassen angeboten. Einen besonderen Schwerpunkt in der Altenhilfe bildet die Gewinnung und Qualifizierung von Menschen, die an einer ehrenamtlichen Tätigkeit in der Altenhilfe interessiert sind. Neben den Ausbildungen beziehungsweise Qualifizierungsmaßnahmen für die Ehrenamtlichen werden auch regelmäßig Fort- und Weiterbildungsveranstaltungen für die ehrenamtlichen Demenzbegleiter angeboten.

Menschen mit Demenz haben unter anderem die Möglichkeit, im Café Vergissmeinnicht gemeinsame Aktivitäten durchzuführen, wie zum Beispiel das gemeinsame singen alter Lieder. Für die Zeit der Betreuung im Café Vergissmeinnicht stehen den Besuchern ehrenamtliche Demenzbegleiter zur Unterstützung zur Seite. Pflegebedürftige mit einem Pflegegrad haben einen Anspruch auf einen Entlastungsbetrag von 125,00 Euro pro Monat. Von diesem Betrag können unter anderen die Angebote zur Unterstützung im Alltag, wie das Café Vergissmeinnicht und die häusliche Betreuung von Menschen mit Demenz, refinanziert werden.

Christine Krafczyk

Ansprechpartnerin

Frau
Christine Krafczyk

Tel: 0681 5004 255

KrafczykC(at)lv-saarland.drk.de

Wilhelm-Heinrich-Str. 7 - 9
66117 Saarbrücken

Einzelbetreuung für Menschen mit Demenz

Die Einzelbetreuung ist nach Bedarf buchbar und findet im Gegensatz zur Gruppenbetreuung nicht unbedingt zu festen Terminen statt. Einzelbetreuung ist auch in der häuslichen Umgebung möglich. Nach einer kurzen Eingewöhnungszeit übernehmen unsere umfassend geschulten Betreuungskräfte die Begleitung und Aktivierung z.B. durch Vorlesen, gemeinsames Basteln oder Kochen.

Kosten

Die Dienste werden in den einzelnen Kreisverbänden unterschiedlich organisiert. Bitte erkundigen Sie sich nach den Kosten in Ihrem zuständigen Kreisverband

Wie geht es weiter?

Geben Sie bitte Ihre Postleitzahl oder Ihren Ortsnamen in das Suchfeld, siehe oben, ein und gelangen so zu Ihrem zuständigen Ansprechpartner vor Ort.