Führung_und_Leitung_Buehnenbild.jpg
Führung und LeitungFührung und Leitung

Sie befinden sich hier:

  1. Angebote
  2. Bevölkerungsschutz und Rettung
  3. Führung und Leitung

Führung und Leitung

Ansprechpartner

Herr
Christian Bartha

Tel: 06894 99 88 6-11
BarthaC@lv-saarland.drk.de 

Elversberger Str. 55
66386 St. Ingbert

Ebenso, wie die Einsatzkräfte der DRK-Bereitschaften auf fachlicher Ebene qualifiziert werden, gilt dies auch für den Bereich der Führungs- und Leitungskräfte.

Je nach erlangter Qualifikation unterscheiden wir nachfolgende Führungskräfte:

  • Truppführer/Gruppenführer
  • Zugführer
  • Verbandsführer
  • Führungskräfte in Führungsgruppen
  • örtlicher Einsatzleiter

Führungskräfte im DRK haben u.a. die Aufgabe, die in Einsatzformationen zusammengeschlossenen Helfer im Einsatz zu führen.

Je nach erlangter Qualifikation unterscheiden wir nachfolgende Leitungskräfte:

  • Gruppenleiter (Ebene Ortsverein)
  • Bereitschaftsleiter (Ebene Ortsverein)
  • Kreisbereitschaftsleiter(-in und -arzt) (Ebene Kreisverband)
  • Landesbereitschaftsleiter (-in und -arzt) (Ebene  Landesverband)
  • Bundesbereitschaftsleiter (-in und -arzt) (Bundesebene)

Leitungskräfte haben u.a. die Aufgabe, außerhalb von Einsätzen entsprechende Gruppen zu leiten.

Die Leiter von Bereitschaften in den verschiedenen Gliederungsebenen sind in der Regel auch die Vertreter ihrer Bereitschaften im jeweiligen Vorstand.

Die Anforderungen an die ehrenamtlichen Leitungs- und Führungskräfte im Deutschen Roten Kreuz sind vielschichtig wie die Tätigkeiten des Roten Kreuzes selbst. Für jede Leitungs- oder Führungsfunktion ergibt sich ein spezifisches Anforderungs- und damit Kompetenzprofil. Analysiert man die Aufgaben und Anforderungen, die von ehrenamtlichen Leitungs- und Führungskräften gefordert werden, so sind dies grundsätzlich:

  • Strategische Kompetenz
  • Persönliche Kompetenz
  • Rotkreuzspezifische Kompetenz
  • Organisatorische / administrative Kompetenz
  • Fachliche Kompetenz
  • Soziale Kompetenz

Der Unterschied zwischen Führung und Leitung zielt auf die Wahrung demokratischer Strukturen außerhalb von Einsätzen (Leitung) gegenüber dem Erfordernis straffer Hierarchien im Einsatzfall (Führung) ab.